Tourenberichte 2015

hp_donauWandern auf dem Donausteig vom 26.04. bis 03.05.2015
Am Sonntag, dem 26.04.2015, starteten wir bereits um 07:00 Uhr mit der Bahn ab Flensburg via Hamburg und Würzburg bis nach Linz. Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich und mit etwa 200 000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Öster­reichs nach Wien und Graz. (Weiter …)

hp_lzdmLauf zwischen den Meeren 2015
Mit einem hochmotivierten Team nahmen wir am 30. Mai 2015 am zehnten „Lauf zwischen den Meeren“ von Husum nach Damp mit insgesamt 95,5 Kilometern teil. So einzigartig wie das Land zwischen Nord- und Ostsee, ist auch dieser Staffellauf, und genauso einzigartig war auch unser Team zwischen 14 und 59 Jahren. (Weiter …)

hp_mobiMOBI-Tag am 07.06.2015
Am sechsten MOBI-Erlebnistag in und vor der Flensburger Fördehalle war unsere Sektion die Attraktion bei den Mitmachaktionen. Gemeinsam mit der Kletterabteilung des TSB und gesponsert von TUM präsentierten wir die größte mobile Kletterwand Schleswig-Holsteins.  (Weiter …)

03_DBWillkommens-Wanderung für Flüchtlinge am 20.06.2015
Die Idee zu einer Willkommens-Wanderung kam mir spontan, als ich am 22.04.2015 eine Veranstaltung des Flensburger Jugendrings e.V. und der Koordinierungsstelle für Integration der Stadt Flensburg besuchte. Hier erfuhr ich von dem großen Wunsch vieler Flüchtlinge, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen, um die deutsche Sprache zu lernen und um Abwechslung von dem tristen Flüchtlingsleben zu bekommen.  (Weiter …)

2015-06-26 Firmenlauf_LogoFirmenlauf Flensburg 2015
Am 26.  Juni 2015 fand der 5. Firmenlauf in Flensburg statt.
Auf der 4,8 km langen Strecke durch Flensburg nahmen 86 Teams teil.
Unsere Sektion war mit einem Team vertreten.
(Weiter …)

HP Drei_ZinnenBerwanderung in den Sextener Dolomiten
Nach der langen Anreise am 31.08. sind wir in Sexten gut angekommen. Am nächsten Morgen war eigentlich eine kleine Einlauftour angesagt. Da das Wetter schlechter werden sollte, habe ich umdisponiert und eine größere Tour auf den Hornischegg geplant. (Weiter …)

WattAntonWatterkundung für Kinder
Am 12. September hatten wir einen besonderen Termin für unsere kleinen Naturfreunde im Programm. Da sich jedoch bei unserer Wattführerin Regina Matthiesen an diesem Tag bereits eine große Gruppe angemeldet hatte, verschoben wir unsere Watterkundung auf Sonntag. Immerhin zehn Kinder zwischen vier und zwölf Jahren fanden sich mit Oma oder Opa oder Mama am Holmer Siel im Beltringharder Koog auf der Halbinsel Nordstrand ein. (Weiter …)

KBL_StartKöhlbrandbrückenlauf 2015
Der 3. Oktober stand für unsere Laufgruppe nicht nur im Zeichen der Deutschen Einheit, sondern insbesondere für einen Höhenrausch der ganz besonderen Art: Beim fünften Köhlbrandbrückenlauf, dem größten Brückenlauf Deutschlands, ging unser DAV-Team mit acht Teilnehmern an den Start. (Weiter …)

HP FoerdesteigZwölf-Stunden-Wanderung am 10.10.2015
Sonntagmorgen 06:00 Uhr. 19 Mitglieder des DAV Flensburg und Gäste stehen an der Hafenspitze, etwas fröstelnd, aber gut gelaunt, bereit ein Abenteuer zu beginnen, das vorher noch niemand von ihnen gewagt hat. Nach einer kurzen Begrüßung hört man schon das Scharren der „Hufe“ (Wan­derschuhe), denn nun muss es losgehen. (Weiter …)

2015_Nepal_Annapurna Trekking-Tour ins Annapurna Basislager
Unsere Reise nach Nepal traten wir: Gerd, Thomas, Christian, Palle, Heinz, Stefan und ich (Klaus) am 21. Oktober um 13 Uhr vom Flensburger Bahnhof an. Erst, nachdem wird herzlich von Claudia, Susanne, Elisabeth, Christina, Hilke und Petra und meinen Eltern in das Abenteuer Nepal verabschiedet wurden und der Zug sich in Bewegung setzte, wurde mir bewusst: „Jetzt gibt es KEIN Zurück mehr.“ (Weiter …)

2015_Nepal_PikeyTrek von Jiri zum Pikey Peak
Nachdem am 11. November fünf Mitglieder der Annapurna-Basecamp-Gruppe die Heimreise angetreten haben, bereiten Thomas Michael und ich die nächste Tour vor. Da wir nicht mit einer Trekkingagentur unterwegs sind, müssen wir uns um die Verlängerung unserer Visa und Genehmigungen selbst kümmern. Auch die Bustickets müssen besorgt werden.  (Weiter …)

Die nördlichste Sektion Deutschlands: Kaum Berge, dafür mehr Meer.